Wo das Leben endet, fängt seine Arbeit erst an

Der Kriminalbiologe Mark Benecke sorgte im Glauchauer Stadttheater nicht nur für ein volles Haus. Er ist auch Garant für Gänsehaut und manchen Lacher.

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...